Informationen und Aktuelles

News

Online-Konferenz: Wie gelingt die Umsetzung der G-BA - Richtlinie zur Hüftfraktur?

Termine

Am Donnerstag den 18. Juni findet von 17 bis 19 Uhr eine Online-Konferenz zu der neuen Richtlinie für die Versorgung hüftgelenksnaher Femurfrakturen statt. Da die Diskussion dieses dringlichen Themas auf dem 5. Alterstraumatologie Kongress 2020 im März Covid19-bedingt entfallen musste, werden die anstehenden Fragen jetzt im Rahmen einer Online-Konferenz aufgegriffen.

Mit dem letztjährigen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) wird die neue Richtlinie zur Qualitätssicherung bei der Versorgung von hüftgelenknahen Femurfrakturen mit Beginn 2021 in Kraft treten. Dies erfordert eine zeitnahe Strukturanpassung aller orthopädischen und unfallchirurgischen Abteilungen, in denen Hüftfrakturpatienten höheren Alters behandelt werden. Daher laden unter dem Motto „Besondere Zeiten erfordern besondere Fortbildungsformate“ Experten aus Orthopädie, Unfallchirurgie und Geriatrie gemeinsam mit dem Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), Vertretern des Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) und der AUC - Akademie der Unfallchirurgie GmbH (AUC) dazu ein, sich diesem wichtigen Thema in einem Webinar zu widmen. Lösungsvorschläge für die Strukturanpassung der Kliniken werden diskutiert und konkrete Hilfestellungen zu erforderlichen SOPs angeboten.

Im Rahmen von Kurzvorträgen zum G-BA – Beschluss wird die Thematik vertieft, danach sind alle Teilnehmer herzlich eingeladen, eigene Fragen zu stellen und in die abschließende Podiumsdiskussion einzubringen.

Zur Online-Konferenz

Zurück